Beratungsangebot in Zeiten von Corona

Wir beraten Sie ausführlich telefonisch. Und wir bieten wieder persönliche Beratung nach Terminvereinbarung an. Dafür braucht man im Moment Regeln. Damit wir Ihre Gesundheit schützen.

  • Wir beraten Sie mit Mund-/Nasenschutz.
  • Es können 1-2 Personen zur Beratung kommen.
  • Sie bekommen von uns einen Mund-/Nasenschutz. Oder sie tragen Ihren eigenen Schutz.
  • Wir halten einen großen Abstand zueinander.
  • Wir bitten Sie, sich die Hände beim Hereinkommen zu desinfizieren.
  • Die offene Bürozeit bieten wir noch nicht an.

Klicken Sie hier für alle Infos!

Unser Büro ist von montags bis donnerstags besetzt. Dienstags von 10-12 Uhr und donnerstags von 13-15 Uhr sind offene Telefonzeiten. Sie können uns zu allen Themen ansprechen, die Sie jetzt beschäftigen. In dieser Zeit der Corona-Krise ist man viel alleine. Vielleicht möchten Sie einfach nur mit jemandem reden. 

Gruppenangebote dürfen derzeit nicht stattfinden. Der Stammtisch muss leider ausfallen.

Wir halten Sie hier auf dem Laufenden! Bleiben Sie gesund!

Was ist das Corona-Virus? Hier wird es erklärt.

Hier ist eine weitere Seite. Da wird es auch erklärt. Dazu gibt noch weitere Infos.

Hier finden Sie Informationen zum Mund-Nasen-Schutz in leichter Sprache.

Manche Menschen werden getestet. Dann sieht man ob man den Virus hat. Hier gibt es eine Erklärung dazu.

10 Tipps zum Corona-Virus in leichter Sprache!

 

Herzlich Willkommen
bei der KoKoBe Leverkusen

Wir unterstützen und beraten Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung, ihre Familien
und Fachleute, z.B. gesetzliche Betreuer. Sie können uns zum Beispiel
Fragen stellen zu den Themen Wohnen und Freizeit. Wir sagen Ihnen,
welche Wohnmöglichkeiten es gibt. Wir erklären Ihnen, welche Anträge
Sie stellen müssen, um die Hilfe zu bekommen.

Wir beraten Sie, wo Sie andere Menschen kennenlernen können.
Und welche Freizeitmöglichkeiten es gibt.

Wir bieten Info-Veranstaltungen zu den Themen Wohnen und Freizeit an. Zum Beispiel an Förderschulen und Werkstätten. Dabei werden wir unterstützt von Menschen mit Behinderung, die ehrenamtlich für uns tätig sind. Es ist uns wichtig, dass diese ihre Erfahrungen einbringen, zum Austausch anregen und Gespräche auf Augenhöhe ermöglichen.

Wir bieten Peer-Beratung an. Bei der Peer-Beratung berät ein Mensch mit Behinderung einen anderen Menschen mit Behinderung. Die Beratung ist kostenlos. Die Beratung ist unabhängig.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) bezahlt die Arbeit der KoKoBe.